Video-Event und Wettbewerb der Fahnenschwinger-Gruppen in Faenza, Italien

Die FlagArt Monadria hat den Sieg im Fahnenschwenkwettbewerb errungen, der am 26.09.2020 in Faenza organisiert wurde.

Wir möchten diesen sehr wichtigen Erfolg in der Geschichte der FlagArt Monadria teilen. Gehen wir zurück zu den Anfängen unseres Fahnenschwenkens. Das heißt ca. vor 15 Jahren, als einer unserer Wünsche war, an einem italienischen Fahnenschwenk-Event teilzunehmen. Dieser Wunsch wurde uns im Jahr 2016 erfüllt, als wir zur internationalen Veranstaltung in Cory in der Nähe von Rom eingeladen wurden. Aber wir hatten nie gehofft, an einem Fahnenschwenkwettbewerb teilzunehmen. Deshalb war es für uns eine große Überraschung, als wir eine Einladung aus Faenza zur Teilnahme an einem internationalen Fahnenschwenkwettbewerb erhielten. Es gab nur eine Bedingung. Das Alter der Teilnehmer musste über 40 sein. Aufgrund der Altersbeschränkung entschieden sich die Organisatoren für einen Fernvideowettbewerb. Also schickten wir Videos von unseren beiden Shows. Die Auswertung und Jury-Entscheidung fand am 26.09.2020 statt. Die Wettbewerbskategorien waren folgende:

– Einzelpersonen

– Paare

– Kleingruppe von 4 bis 6 Fahnenschwingern

– Choreographie

– Musiker

 

Insgesamt haben 10 Fahnengruppen an diesem Wettbewerb teilgenommen.

Aus Italien – FAENZA, FERRARA, ASTI, FLORENCE, LUGO, AREZZO, FOSSANO, VOLTERRA

Ausländische Gruppen: San Marino und FlagArt Monadria aus der Tschechischen Republik.

Unsere Videos wurden in zwei Kategorien berücksichtigt. Kleingruppe und Choreographie.

Wir erreichten den 6. Platz in der Kategorie Kleingruppen. Die Gruppe aus Faenza gewann diese Kategorie. Die Gruppe aus Lugo den 2. Platz, Asti den 3. Platz und Ferrara den 4. Platz.

Die Kategorie für die beste Choreographie gewann FlagArt Monadria und belegte den 1. Platz vor Gruppen aus Lugo und Faenza.

Unser 6. Platz in der Kategorie der kleinen Gruppen zeigte uns, dass unsere Kunst auf einem guten Niveau ist, aber wir müssen hart arbeiten, um uns zu verbessern. Und der 1. Platz für die Choreographie hat uns sehr glücklich gemacht und uns gezeigt, dass unser Weg, den wir seit einigen Jahren gehen, der richtige ist.

Wir werden unsere Fähigkeiten verbessern und unsere Kunst entwickeln, um die nächsten Erfolge im Heimatland und in anderen Ländern zu bringen.

FlagArt Monadria organisierte den ersten Workshop für die Janáček-Akademie für Musik und darstellende Kunst in Brünn

Der Workshop, der sich auf die Kunst des Fahnenschwenkens und -werfens konzentrierte, fand am Wochenende 19. und 20. September 2020 in Brünn für Studenten der Janáček-Akademie für Musik und darstellende Kunst statt. Zwei Tage Training und Unterricht für mehrere talentierte Studenten, die an dieser edlen Kunst interessiert sind. Die Studenten waren sehr geschickt und es gelang ihnen, die Grundkünste des Fahnenschwenkens zu erlernen. Das ermöglichte uns, ihre erste Fahnenshow zu kreieren, die am 30.09.2020 während der JAMU-Parade auf dem Mährischen Platz in Brünn hätte aufgeführt werden sollen. Leider zwangen die Covid-Restriktionen die JAMU, diese Veranstaltung komplett abzusagen. Wie auch immer, die Studenten waren sehr glücklich, diesen Workshop zu absolvieren und Monadria war stolz darauf, ihnen diese schöne Kunst beizubringen.

Jahreshauptversammlung

Am 25. April 2021 fand die Jahreshauptversammlung
des ECF statt. Beginn der Veranstaltung war um 10 Uhr.
Wegen der Pandemie und den damit verbundenen
Einschränkungen fand die Versammlung als
online Meeting statt.
Die ausgefallene Jahreshauptversammlung 2020
wurde nachgeholt. Im Anschluss fand dann die
die Jahreshauptversammlung 2021 statt.

Bandiere Sotto le Stelle in Bibbiena (AR)

Bandiere Sotto le Stelle in Bibbiena (AR)

Alljährlich, am letzten Wochenende im Juli, findet in Bibbiena (AR) ein kleines, aber feines Fahnenschwingertreffen statt.

Dieses Jahr war es nichts mit dem Sternenhimmel. Es regnete fürchterlich und so musste die Veranstaltung kurzfristig in eine Halle verlegt werden.

Dies tat der Stimmung jedoch nur wenig Abbruch und auch die angereisten Vorstände der ECF (Gerhard Schlaich -Vizepräsident, Stefaan Haesen – 1. Sekretär, Ines Schlaich – 1. Schatzmeisterin, Pavel Kruba – 2. Sekretär und Ute Klockner – 1. Beisitzerin) waren begeistert.